Vita 2020

Joey Schmidt-Muller

 

 

 

visual artist of contemporary realistic style - "the traumatic objectivity"

 

 

Exhibition participation (selection):

 

ART BASEL, Switzerland.

BERLINER LISTE, Germany. ARTDESIGN FELDKIRCH, Austria. SPECTRUM MIAMI, USA. ART REVOLUTION TAIPEI, Taiwan - Finalist 2018. CHAN LIU ART MUSEUM, Taipei, Taiwan. KETTENSCHMIEDE MUSEUM & KULTURSCHMIEDE, Germany. XI. BIENNALE FLORENZ, Italy. XVII. ART INTERNATIONAL ZURICH, Switzerland. XVIII. ART PALM BEACH, USA. ARTEXPO NEW YORK, USA. KUNSTMESSE FRANKFURT, Germany. ART MARKET BUDAPEST, Ungarn.


Grants & Awards:

Finalist Art Revolution Taipei, Taiwan. Nominated for the 2018 & 2019 International Artist Grand Prize of Taipei, Taiwan

Finalist Circle Foundation of the Arts, Artist of the Year 2019 & 2020


Artistic education:
1965 - 1966 Preliminary Course, School of Design and Art Basel, Switzerland
1966 - 1970 Graphics & Printing Technology, Basel, Switzerland
1970 - 1971 Graphic arts education, Zurich, Switzerland
1971 - 1972 Training Graphic, Cape Town, South Africa
1973 - 1974
Basel School of Applied Arts, Basel, Switzerland

1990 - 1991 Art Lesson in Aboriginal Symbols, Dot Painting & Patterning, Sydney, Australia


Joey Schmidt-Muller is an active member of the German Avantgarde Scene. Moving from Later Surrealism and the New Objectivity, he joined the already established Vienna School of the Fantastic Realism. The confrontation with social criticism led to Joey’s new style, “The Traumatic Realism”, as a development of the New Objectivity of 1933. Pain, torture, nightmares and fears scream at us in creatures dancing and fighting, diving and flying who are intended to arouse our level of consciousness and lead us from our condition of prisoners to self-liberation.

 

The artworks of Joey Schmidt-Muller (pseudonym "Josua" until 1986)  are located in various art collections in Switzerland, Germany, Ungarn & Israel. Endress & Hauser art collection, Germany. The Ernesto Schmidt art collection, Switzerland and the Carl Laszlo art collection, Hungary. A. Kitschmann art collection, Basel, CH


Joey Schmidt-Muller
Bildender Künstler des zeitgenössischen realistischen Stils - "Die traumatische Sachlichkeit"

 

Grenzgänger

In seinen zeitlosen Werken stellt Joey Schmidt-Muller seine Weltanschauung dar. Er möchte dabei nicht imitieren, kopieren oder trivialisieren. Er vereinfacht seine Gedankensplitter nur so weit, um sie zu einer Komposition mehrdeutiger Aussagen und Botschaften zusammenzusetzen. Joey Schmidt-Muller bezeichnet seine Stilrichtung mit einer traumatischen Sachlichkeit als Denkmalerei. Er will stimulieren, Intimität erzeugen und gleichzeitig bewusst ein distanzierter Grenzgänger sein.

 

Denkmalerei

Ich zeichne wie ein Maler und male wie ein Zeichner!

In den Werken von Joey Schmidt-Muller geht es um Unmittelbarkeit, Wahrheit, das Leben und den Tod. Seine Bilder jonglieren zwischen der Intensität ihres Ausdrucks und ihrer ästhetischen Komponente. Sie zeugen von einer Empfindsamkeit und gleichzeitig von einem bewussten Übertreten der Intimitätsgrenzen durch drastische und provokative Darstellungen.

 

Ausstellungen (Auswahl):

ART BASEL, Schweiz.
BERLINER LISTE, Deutschland. ARTDESIGN FELDKIRCH, Österreich. KUNSTMESSE SPECTRUM MIAMI, USA. ART REVOLUTION TAIPEI, Taiwan - Finalist 2018 & 2019. CHAN LIU ART MUSEUM, Taipeh, Taiwan. KETTENSCHMIEDE MUSEUM & KULTURSCHMIEDE, Deutschland. XI. BIENNALE FLORENZ, Italien. XVII. ART INTERNATIONAL ZÜRICH, Schweiz. XVIII. ART PALM BEACH, USA. I. RHY ART FAIR BASEL, Schweiz. ARTEXPO NEW YORK, USA. KUNSTMESSE FRANKFURT, Deutschland. ART MARKET BUDAPEST, Ungarn.

 

Auszeichnungen:

Finalist Art Revolution Taipei, Taiwan. Nominiert für den International Artist Grand Prize 2018 & 2019 in Taipei, Taiwan

Finalist Circle Foundation of the Arts, Artist of the Year 2019

 

Künstlerische Ausbildung:
1965 - 1966 Vorkurs, Schule für Gestaltung und Kunst Basel, Schweiz
1966 - 1970 Grafische Ausbildung & Druck Technik, Basel, Schweiz
1970 - 1971 Grafische Ausbildung, Zürich, Schweiz
1971 - 1972 Training Graphic, Kapstadt, Südafrika
1973 - 1974 Schule für angewandte Kunst, Basel, Schweiz
1990 - 1991 Kunstunterricht in Aborigine-Symbolen, Dot Painting & Patterning, Sydney, Australien

 

In den Jahren 1965 bis 1986 pflegte er zahlreiche Kontakte zu anderen Künstlern der Basler Kunstszene, die sein Frühwerk beeinflussten. Unter anderem zu Jean Tinguely (1925-1991) Paris und Basel, Irène Zurkinden, Paris und Basel (1909-1987), Joseph Duvanel, Basel (1933-1993), Fred Spillmann, Modedesigner, Paris und Basel (1915-1986) und Kurt Farner, Basel (1932-1977).
Kunstunterricht bei Franz Fedier (1922-2005), deutsch-schweizerischer Maler der abstrakten Malerei, radikaler Avantgardist und Leiter der Malklasse an der Kunstgewerbeschule Basel. Kunstunterricht bei Gustav Stettler, Maler (1913-2005) & Andreas His, Maler (1928-2011) an der Basler Hochschule für Angewandte Kunst.

 

Öffentliche Ankäufe:

Endress & Hauser Kunstsammlung, Maulburg, DE
Carl Laszlo Kunstsammlung, UngarnArt Revolution Taipei, Taiwan

A. Kitschmann Kunstsammlung, Basel, CH

Die Werke von Joey Schmidt-Muller (Pseudonym "Josua" bis 1986) befinden sich in verschiedenen Kunstsammlungen in der Schweiz, Deutschland, Ungarn und Israel.